< zurück

Schweiz

Arbeiten im Goetheanum

Das Goetheanum ist Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft. Es dient als Festspielhaus, Tagungsort und Theaterbau.

  • 10-12 Monate

  • Eigenbeitrag

  • Flugkosten werden gestellt

  • Unterkunft / Verpflegung werden übernommen

  • Es gibt Taschengeld

  • Berge, ländlich

  • gem. Zone

Aufgabe der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft ist die Forschung auf geistigem Gebiet, die Anregung und Behandlung von Fragen aus der Praxis sowie die Weiterbildung in anthroposophisch orientierten Arbeitsfeldern. Sie ist in elf Sektionen unterteilt und sieht ihre Aufgabe in der Wahrnehmung und Forschung zukunftsweisender Entwicklungen, in der Verbindung von geistiger Praxis und spiritueller Vertiefung mit dem täglichen und beruflichen Leben.
Es finden jährlich rund 700 meist internationale Veranstaltungen und Tagungen statt, zu den Themen und Inhalten der einzelnen Sektionen ( Medizinische, Pädagogische, Mathematisch-Astronomische, Naturwissenschaftliche, Allgemeine Anthroposophische, Jugendsektion, Sektion für Bildende Künste, für Redende und Musizierende Künste, für Schöne Wissenschaften, für Sozialwissenschaften und Sektion für Landwirtschaft).
Freiwillige werden in folgenden Bereichen eingesetzt:
Bibliothek, Landwirtschaftliche Sektion, Veranstaltungsmanagement
Am Goetheanum finden viele Veranstaltungen statt an denen der / die Freiwillige umsonst oder kostengünstig teilnehmen kann http://www.goetheanum.org/veranstaltungen/vk/

Schweiz kurzinfos

  • Offizieller Name

    Schweizerische Eidgenossenschaft

  • Klima

    alpin-gemäßigt

  • Bevölkerung

    9 Millionen

  • Sprache

    Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch

Mehr Informationen >

Für alle Freiwilligen beginnt der Tag mit anthroposophischen Studien im Rahmen des Studienjahrs Anthroposophie des Goetheanum von 8 – 9.15 Uhr. Dadurch lernen Freiwillige einiges über Anthroposophie und werden Teil der Studierendengruppe.
Tätigkeisbereich Wochenschrift/Kommunikation (Sektion für Sozialwissenschaften):
Das Goetheanum publiziert viele unterschiedliche Schriften und Texte und versendet sie sowohl auf Papier als auch in digitaler Form weltweit. Es müssen Texte für die eigene Webseite geschrieben oder korrigiert werden, die Papier- und Digitalseiten müssen gestaltet werden, Druck, Versand und Abonnement müssen organisiert werden.Die Internet-Präsenz soll verstärkt werden.
Der/Die Freiwillige könnte an der Entwicklung der Internet-Präsenz mitarbeiten, sowie auch an den verschiedenen Aufgaben der Produktion beteiligt sein.
Auswahlkriterien Wochenschrift/Kommunikation:
Interesse für die Text- und Mediengestaltung, Design und Ästhetik.
Gute Sprach- und/oder Computerkenntnisse sind notwendig, außerdem Kreativität und künstlerische Fähigkeiten.
Tätigkeisbereich Bibliothek (Allgemeine Anthroposophische Sektion):
Die Bibliothek des Goetheanums verfügt über die derzeit umfangreichste, mehrsprachige Mediensammlung anthroposophischer Publizistik. Damit ist gleichzeitig ihr Schwerpunkt als „Forschungsbibliothek für Anthroposophie“ formuliert.
Autoren, Verleger und Kulturschaffende werden zu öffentlichen Gesprächen, aber auch Kolloquien, Seminaren, Podiumsgesprächen und Ausstellungen im Lesesaal eingeladen. Die Bibliothek ist nicht nur Leseort, sondern auch Kulturort, Ort des Austauschs und der Forschung.
Der/Die Freiwillige wird z. B. Buchbestände durcharbeiten und für die Katalogisierung vorbereiten, Listen erstellen von fehlender Literatur, Rechercheaufträge übernehmen und in der Ausleihe während Öffnungszeiten mithelfen. Außerdem könnte der/die Freiwillige an Entwicklungsprojekten und an der Vermittlungstätigkeit mitarbeiten. Die Arbeitszeiten in der Bibliothek sind in der Regel Montag bis Freitag 9.30 bis 18 Uhr.
Muttersprache deutsch, Computerkenntnisse, selbstständiges Arbeiten, Englisch und Französisch-Kenntnisse erwünscht, Mindestalter 20 Jahre. Die Freiwilligen sollten ein großes Verantwortungsbewusstsein haben, selbstständig arbeiten, kommunikativ und konfliktfähig sein.
Tätigkeitsbereich Landwirtschaft (Sektion für Landwirtschaft)
Die Sektion für Landwirtschaft trägt zur Entwicklung der biodynamischen Landwirtschaft bei, koordiniert die biodynamische Bewegung weltweit und gibt ihr Impulse. Eine der größten Aufgaben im Jahreslauf ist die Landwirtschaftliche Tagung die jährlich im Februar stattfindet. Es nehmen bis zu 800 TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt teil und diskutieren über jährlich wechselnde Themen.
Ein Schwerpunkt der Tätigkeit der/des Freiwilligen ist die Vorbereitung und dann auch Mithilfe bei der Landwirtschaftlichen Tagung im Februar. Dabei kann z.B. die Koordination der Arbeitsgruppen etc. übernommen werden. Ein anderer Schwerpunkt ist die Kommunikation der Sektion und hierbei besonders die Pflege der Homepage. Je nach Interesse kann auch die Betreuung der diversen Fachgruppen (Obstbau etc.) Teil der Aufgaben sein.
Interesse an der Landwirtschaft wird Vorausgesetzt. Computerkenntnisse sind ein großes Plus.
Die Freiwilligen wohnen mit Studierenden im Studentenwohnheim in der Nähe der Einsatzstelle.
Dornach hat durch die Lage nahe Basel und im Dreiländereck mit Frankreich und Deutschland viel zu bieten und ist mit dem öffentlichen Verkehr gut erschlossen.

 

Schweiz kurzinfos

  • Bevölkerung

    9 Millionen

  • Klima

    alpin-gemäßigt

  • Offizieller Name

    Schweizerische Eidgenossenschaft

  • Sprache

    Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch

Mehr Informationen >

Wir konnten dein Interesse wecken?

Bewirb dich direkt hier

Anfrage

Bewirb dich direkt hier

Wenn Du Dich auf weitere Stellen bewerben möchtest, solltest Du Dich registrieren. Mit einem Account kannst du auch mehrere interessante Projekte speichern.

Deine Nachricht*

* diese Felder sind Pflichtfelder

Deine Bewerbung wurde erfolgreich Übermittelt.

overlay-spinner

Loading...

Erzähle anderen davon: