< zurück

Japan

Betreuung von Menschen mit Behinderungen (Osaka)

Der/die Freiwillige unterstützt die Einrichtung darin, den Nutzern der Tagesstätten ein Leben zu ermöglichen, das über eine bloße pflegerische Grundversorgung hinausgeht.

  • 10-12 Monate

  • Eigenbeitrag

  • Flugkosten werden gestellt

  • Unterkunft / Verpflegung werden übernommen

  • Es gibt Taschengeld

Angeboten von

Icon ijgd FWDimAusland Mehr Informationen >

WING - Non-Profit Organisation - the Way Into the New Generation (Osaka)

Ort:

Die gemeinnützige Organisation WING betreibt vier Haupttagesstätten und mehrere Nebeneinrichtungen im Stadtgebiet von Osaka. Osaka ist nach Tokyo und Yokohama die drittgrößte Stadt Japans und von hier aus kann man innerhalb einer Stunde nach Nara, Kyoto oder Kobe gelangen. Osaka selbst bietet vielfältige kulturelle Attraktionen, wie bedeutende Spielstätten für traditionelles japanisches Theater und des Weiteren zahlreiche Vergnügungsmöglichkeiten.

Einsatzstelle:

Die NPO WING ist eine gemeinnützige Organisation in Osaka, die verschiedenartige Angebote für Menschen mit geistigen, körperlichen und Schwerstbehinderungen macht. Der Name NPO WING steht für Non Profit Organisation – Way Into the New Generation. Das soll den Anspruch der Organisation verdeutlichen, neue Wege in der japanischen Sozial- und Pflegearbeit zu beschreiten und die japanische Gesellschaft für die Anliegen aller Menschen zu öffnen. Die Organisation konzentriert sich insbesondere auf die Arbeit mit schwerstmehrfach behinderten Menschen. Gerade für diese Menschen gibt es neben der Betreuung in der Familie oder im Krankenhaus kaum Alternativen in der japanischen Gesellschaft. Das Ziel der Arbeit ist es, den Nutzerinnen und Nutzern der Tagesstätten ein Leben zu ermöglichen, das über eine bloße pflegerische Grundversorgung hinausgeht.

Aufgaben für die Freiwilligen:

Die Arbeit der Freiwilligen liegt hauptsächlich in der pflegerischen Versorgung der Nutzer/Innen. Dazu gehören in erster Linie die Unterstützung bei den Mahlzeiten, die Toilette (Windeln wechseln), gemeinsames Baden, Kochen (gelegentlich) und Küchendienste. Morgens und nachmittags wird die Einrichtung aufgeräumt und sauber gemacht. Des Weiteren begleiten die Freiwilligen die Nutzer/innnen gelegentlich auf Spaziergängen und Ausflügen und helfen beim Basteln und anderen Aktivitäten. Vorbereitung, Durchführung und Teilnahme bei Veranstaltungen wie Neujahrsfeiern, Geburtstagsfeiern oder Kulturnachmittagen sind auch Bestandteil der Arbeit.

Besonderheiten:

Die Freiwilligen benötigen keine besonderen Qualifikationen, um in den Tagesstätten mitzuarbeiten. Sie sollten allerdings körperlich belastbar sein und aufgeschlossen gegenüber Menschen mit Behinderung. Voraussetzung ist auch Einsatzfreudigkeit und die Bereitschaft, sich dem japanischen Arbeitsumfeld anzupassen. Während der ersten beiden Wochen des Dienstes erfolgt eine Einarbeitung durch einen Mitarbeiter.
Die Freiwilligen sollten Japanisch-Grundkenntnisse haben.

Unterkunft:

Die Freiwilligen werden jeweils in einem eigenen möblierten Zimmer mit Küche und Bad im zweiten Stock eines von WING gemieteten Share Houses untergebracht. Im Untergeschoss des Hauser wohnen dauerhaft Klient*innen, die regelmäßig betreut werden. Die Mietkosten werden von WING erstattet. Eventuelle Fahrtkosten zur Arbeitsstelle werden übernommen.

Verpflegung:

Es wird ein Verpflegungsgeld von 30.000 Yen pro Monat zusammen mit dem Taschengeld ausgezahlt. Einmal pro Woche dürfen die Freiwilligen in der Einsatzstelle Momo no ie und Kikansha, das gemeinsam gekochte Mittagessen mitessen. In der Einsatzstelle Yume hikou wird, wenn von den dort gekochten Essen etwas übrig bleibt, dies an Mitarbeiter vereilt. Ansprüche auf weitere Auszahlung von Verpflegungsleistungen bestehen generell nicht, auch nicht bei Abwesenheit von der Einsatzstelle (z.B. Urlaubstage). Während der Seminartage besteht nur Anspruch auf Verpflegung durch ijgd, nicht zusätzlich durch die Einsatzstelle.

Taschengeld:

Das Taschengeld in Höhe von 30.000 Yen wird von der Einsatzstelle ausgezahlt. Weitere Forderungen für Taschengeld haben keine Geltung.

Arbeitszeiten:

Der/die Freiwillige arbeitet 5 Tage in der Woche, von Dienstag bis Samstag, bei einer täglichen Arbeitszeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit einer Mittagspause von 45 Minuten. Die gemeinsame Mittagessenszeit zählt als Arbeitszeit.  Sonntag und Montag sind immer freie Tage. Die im Gastland gesetzlich geregelten Feiertage gelten ebenfalls für die Freiwilligen.

Urlaubstage:

Den Freiwilligen stehen 26 Tage Urlaub zu. Diese Urlaubstage sind zusätzlich zu den zwei freien Tagen pro Woche zu gewähren.
Die 26 Urlaubstage werden folgendermaßen aufgeteilt: Die/der Freiwillige erhält 14 Urlaubstage am Dienstende; die verbleibenden 12 Urlaubstagen werden in Absprache mit der Einsatzstelle innerhalb der ersten Dienstwoche verteilt. Es ist vorgesehen, dass die Freiwilligen ihre Tätigkeit im Gastland zum 01. September beginnen, etwa ab dem ersten Montag im August des Folgejahres freigestellt sind. Damit beträgt die Dauer der Beschäftigung in Japan ca. 11 Monate.

Sprachkurs:

Die Einsatzstelle bietet keinen Sprachkurs an. Es gibt in Osaka aber viele Japanischkurse, die teilweise on japanischen Freiwilligen organisiert und durchgeführt werden. Diese Angebote sind zum Teil kostenlos oder können gegen einen geringen Selbstkostenbeitrag in Anspruch genommen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit anderen interessierten Japanern in einen Tandem-Sprachaustausch zu treten. Sprachkurse zählen nicht als Arbeitszeit.

 

Den Freiwilligendienst in Japan bietet ijgd Berlin e.V. in Kooperation mit dem Deutsch-Japanischen Friedensforum Berlin e.V. an.

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte findest du hier.

Den Bewerbungsbogen findest du hier.

Bei Fragen melde dich einfach unter der Tel. 030-6120313-40 oder schreibe eine E-Mail an ifd.berlin@ijgd.de. Wir freuen uns auf Dich!

Dein ijgd-Team

 

Japan kurzinfos

  • Offizieller Name

    Japan

  • Klima

    Im Norden gemäßigtes Klima; in der Mitte und im Süden gemäßigt bis subtropisch; Taifun-Saison im Sommer

  • Bevölkerung

    127 Millionen

  • Sprache

    Japanisch

Mehr Informationen >

Angeboten von

Icon ijgd FWDimAusland Mehr Informationen >


Angeboten im Rahmen von
Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) .

Bewirb dich bei uns, wenn du:

  • bei der Ausreise zwischen 18 und 26 Jahren alt bist
  • Japanischkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht vorausgesetzt

Japan kurzinfos

  • Bevölkerung

    127 Millionen

  • Klima

    Im Norden gemäßigtes Klima; in der Mitte und im Süden gemäßigt bis subtropisch; Taifun-Saison im Sommer

  • Offizieller Name

    Japan

  • Sprache

    Japanisch

Mehr Informationen >

Wir konnten dein Interesse wecken?

Bewirb dich direkt hier

Anfrage

Bewirb dich direkt hier

Wenn Du Dich auf weitere Stellen bewerben möchtest, solltest Du Dich registrieren. Mit einem Account kannst du auch mehrere interessante Projekte speichern.

Deine Nachricht*

* diese Felder sind Pflichtfelder

Deine Bewerbung wurde erfolgreich Übermittelt.

overlay-spinner

Loading...

Erzähle anderen davon: