< zurück

USA

Leben und arbeiten mit Menschen mit Behinderung in der Cadmus Lifesharing Association

Die Cadmus Lifesharing Association ist eine 1989 gegründete Gemeinschaft, in der mit Menschen mit Behinderung zusammenleben und nach den Prinzipien von Unabhängigkeit und Interaktion miteinander Arbeiten. So kann und soll jede*r einzelne die Gemeinschaft mit seinen Fähigkeiten bereichern.

  • 10-12 Monate

  • Eigenbeitrag

  • Flugkosten werden gestellt

  • Unterkunft / Verpflegung werden übernommen

  • Es gibt Taschengeld

  • ländlich, stadtnah

  • gem. Zone

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >

Gelegen sind die Einrichtungen um Great Barrington, einer etwas mehr als 7000 Einwohner*innen zählenden Stadt, die von kulturellen Angeboten sprudelt und ein beliebtes Ziel für Sommer- und Wintersportaktivitäten ist. Die 4 verschiedenen Häuser sind größtenteils in eher ländlichen Gegenden gelegen. Von allen Häusern aus sind es weniger als 20 Minuten Autofahrt bis nach Great Barrington hinein. Die Lebensgemeinschaften bestehen zumeist aus 1 – 2 sogenannten Hauseltern (und ggf.deren Kindern), 1 – 3 Menschen mit Behinderung und 1 - 2 Freiwilligen. Dieser familiäre Rahmen bietet den Freiwilligen viel Freiraum zur Tagesmitgestaltung.
Oftmals bereichern einige Tiere den Haushalt. Ein Haus ist ländlich auf einer Milchfarm gelegen.
Die Gemeinschaften sehen sich als erweiterte Familien und unterstützen die Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des Lebens, so dass sie ihre Fähigkeiten und Interessen ausbauen und ausleben können. Soweit es möglich ist nehmen Betreute an Unterrichtsstunden teil, besuchen Workshops, selten auch mal Events und Festivals. Der Fokus liegt hier vor allem auf künstlerischen Elementen und Bewegung. In Great Barrington wird das "Berkshire South Community Center" genutzt in dem es eine Turnhalle, ein Schwimmbecken und einen Fitnessraum gibt. Auch ist Cadmus Lifesharing an CATA – Community Access to the Arts angeschlossen, ein Zentrum für bildende Künste, welches sich auf die Arbeit mit Menschen mit Behinderung spezialisiert hat.
Great Barrington rühmt sich damit, dass es vom Smithsonian Magazine auf Platz 1 der 20 besten Kleinstädte gewählt wurde. Es gibt ein Fitnesscenter, viele kulturelle Angebote und in der Umgebung befinden sich Seen und Parkanlagen. Skilaufen, Schwimmen, und Wandern sind beliebte Outdoor-Aktivitäten. Boston und New York liegen etwa 2 Autostunden entfernt und können als Tagesausflug besucht werden. In der Regel besteht die Möglichkeit ein Auto zu nutzen.

Die Webseite von Cadmus Lifesharing Association (www.cadmuslifesharing.org) wird gerade erneuert.Bis dahin findest du einige Eindrücke auf der Seite von Berkshire Lifesharing (https://berkshirevillage.co/), einer Unterorganisation die zwei der vier Häuser umfasst.
Einen weiteren Einblick in eines der Häuser bietet die Instagram Seite (cadmus.lifesharing.usa).

USA kurzinfos

  • Offizieller Name

    Vereinigte Staaten von Amerika

  • Klima

    gemäßigtes Klima

  • Bevölkerung

    330 Millionen

  • Sprache

    Englisch

Mehr Informationen >

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >


Angeboten im Rahmen von
Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) .

Die Freiwilligen unterstützen das Leben der Menschen mit Behinderung in allen Aspekten. So gehört das alltägliche Leben in der Hausgemeinschaft mit allen Teilbereichen genauso dazu wie die Begleitung zu verschiedenen Aktivitäten und Events. Es gibt einen sehr regelmäßigen Tagesablauf in den eine Vielzahl von Aktivitäten eingebunden sind, die oftmals auch außerhalb der Häuser stattfinden. Folgende Aufgaben können hier unter anderem dazugehören, welche genau ist immer auch abhängig von dem Haus in dem Freiwillige eingesetzt werden (wird im Bewerbungsprozess festgelegt) und von den Bedürfnissen der Betreuten.

- Unterstützung bei der Betreuung und Pflege der Betreuten (auch tägliche Hygiene etc.)
- Haushaltsaufgaben und Unterstützung der Betreuten bei ihren Tätigkeiten dieser Art
- Kochen, Backen, Putzen, Gartenpflege
- Begleitung zu Sportaktivitäten wie z.B. Schwimmen, Yoga, Tanz, Therapien, Reiten etc.
- Begleitung und Unterstützung bei künstlerischen Tätigkeiten wie Musik, Chor, Trommeln, Malen, Zeichnen etc.
- Hinbringen und Abholen sowie Begleitung bei der Freizeitgestaltung.
- Begleitung und Mitgestaltung von Gemeinschaftsausflügen
- In einem Haus auch Mitarbeit auf dem Bauernhof (Milchkühe)

Da die Betreuten immer unterstützt werden, können Arbeit und Freizeit oftmals ineinander übergehen. Die Tage beginnen zumeist um 8 Uhr mit dem Vorbereiten des Frühstücks und können auch bis in die Abendstunden gehen. Freiwillige haben einen Tag pro Woche frei und 2 Wochen Urlaub pro 6 Monate Dienst. Urlaubszeiten werden flexibel mit der Hausgemeinschaft abgesprochen. Zu Beginn des Freiwilligendienstes gibt es ein zweitägiges Einführungsprogramm und über das Jahr verteilt immer mal wieder verpflichtende Fortbildungskurse.
Freiwillige sind in einem Einzelzimmer innerhalb dem Haus untergebracht, in dem sie auch arbeiten. Alle Mahlzeiten werden gestellt.
Die Bewerbung ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung sind gerne gesehen aber kein Muss. Ein Führerschein und am besten Fahrerfahrung auf Landstraßen sind von Vorteil. Bewerber*innen müssen sich darauf einstellen, dass es in jedem Haushalt Tiere gibt und man sollte nicht allergisch sein.

USA kurzinfos

  • Bevölkerung

    330 Millionen

  • Klima

    gemäßigtes Klima

  • Offizieller Name

    Vereinigte Staaten von Amerika

  • Sprache

    Englisch

Mehr Informationen >

Wir konnten dein Interesse wecken?

Bewirb dich direkt hier

Anfrage

Bewirb dich direkt hier

Wenn Du Dich auf weitere Stellen bewerben möchtest, solltest Du Dich registrieren. Mit einem Account kannst du auch mehrere interessante Projekte speichern.

Deine Nachricht*

* diese Felder sind Pflichtfelder

Deine Bewerbung wurde erfolgreich Übermittelt.

overlay-spinner

Loading...

Erzähle anderen davon: