Organisation

solivol / artefact gGmbH

Das Freiwilligenprogramm von artefact heißt solivol. solivol ist die Verschmelzung der Worte „solar“, „solidarity“ und „volunteering“. Der Name ist Programm: im Freiwilligendienst mit solivol setzt ihr euch für die Förderung eines solidarischen Miteinanders in einer global verzahnten nachhaltigen Welt ein.

artefact leistet als Umweltbildungszentrum durch vielfältige Angebote einen Beitrag zur Förderung und Verbreitung nachhaltiger Verhaltensweisen und Techniken. Ganz im Sinne von: global Denken, lokal Handeln. 

Seit 2008 werden Freiwillige mit dem weltwärts-Programm nach Ost- und Südwestafrika entsandt. Freiwillige im Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) nehmen die Möglichkeit wahr bei Projektpartnern in Ostafrika und Osteuropa mitzuwirken. 

solivol blickt auf eine lange partnerschaftliche Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen im Umweltbereich zurück. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf Einsatzstellen, die im Naturschutz, zu Klimagerechtigkeit, ökologischem Wirtschaften, erneuerbaren Energien, Förderung von Frauen und benachteiligten Gruppen oder partizipativer Umweltbildung arbeiten.

Seit 2014 funktioniert weltwärts bei artefact auch in entgegengesetzter Richtung, als weltwärts Süd-Nord im Bundesfreiwilligendienst in Deutschland. Freiwillige aus Partnerländern absolvieren gleichermaßen als Lernende in Norddeutschland ein weltwärts-Jahr. Erst mit dem Süd-Nord-Programm schließt sich der Kreis globalen Lernens. In enger Verzahnung begegnen sich solivol-Freiwillige in Glücksburg und in der Welt und schaffen Perspektivwechsel über Kultur und Ländergrenzen hinaus. Beide Hälften des solivol-Programms machen den Kosmos globalen Lernens zu einem Raum für lokale Solidarität und globales Bewusstsein.

Wir freuen uns über eure Bewerbung für einen Freiwilligendienst mit solivol im IJFD oder weltwärts!