< zurück

Südafrika

Mithilfe im Centre for Creative Education

Das Centre for Creative Education ist eine unabhängige, gemeinnützige, Waldorf -inspirierte Einrichtung mit Sitz in Kapstadt. Basierend auf den Grundsätzen der Pädagogik Rudolf Steiners möchte das Centre neue Bildungsmethoden und Vernetzungsmöglichkeiten für Südafrika aufzeigen. Das Centre bietet eine fundierte Kindergärtner- und Lehrerausbildung an, die sowohl theoretische als auch praktische Lehrinhalte vermittelt, um die Qualität der Ausbildung in Südafrika zu verbessern.

  • 10-12 Monate

  • Eigenbeitrag

  • Flugkosten werden gestellt

  • Unterkunft / Verpflegung werden übernommen

  • Es gibt Taschengeld

  • stadtnah

  • gem. Zone

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >

Zudem kooperiert das Centre in den Townships von Kapstadt mit kleinen und großen Kindergärten und einer Schule, um den Kindern dieser Siedlungen einen Ort anzubieten, in denen sie unbeschwert Kind sein können.
Das Centre hat 33 hauptamtliche und 6 ehrenamtliche Mitarbeiter und ca 200 Studenten. Mit den Township-Kindergärten und der Schule werden ca. 1000-2000 Kinder erreicht.
Es werden sowohl Freiwillige für die Kindergärten, für ein Projekt für Menschen mit Einschränkungen als auch Freiwillige für eine Waldorfschule im Township gesucht.
Die meisten Freiwilligen (ca 30) werden in den Kindergärten der Townships beschäftigt sein. In den Kindergärten wird größtenteils kein Englisch gesprochen, sondern Xhosa. Ein Führerschein ist absolut empfehlenswert, viele Freiwillige mieten oder kaufen ein Auto vor Ort, um sich gut bewegen zu können.
In Kapstadt gibt es viele Freizeitmöglichkeiten wie Museen, Wassersport, Wandern, Bootstouren und vieles mehr.

Südafrika kurzinfos

  • Offizieller Name

    Republik Südafrika

  • Klima

    trocken bis subtropisch-feucht

  • Bevölkerung

    55 Millionen

  • Sprache

    Englisch, Afrikaans, isiZulu, isiXhosa, Sepedi und weitere

Mehr Informationen >

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >


Angeboten im Rahmen von
weltwärts .

In den Kindergärten (Educare Centres):

Da die Gruppen sehr groß sind, bedarf der Erzieher einer helfenden Hand. Durch diese Unterstützung können die Gruppen aufgeteilt und so jedes Kind individueller gefördert werden. Oft ist es in diesen Gruppen sehr laut und eng, man sollte also viel Lärm ertragen können und darauf vorbereitet sein, auch größere Gruppen allein betreuen zu müssen .

Die Aufgaben der Freiwilligen:

- Pädagogische Begleitung der Kinder (Spielen, Basteln, Musizieren)
- besondere Unterstützung der Kinder mit Entwicklungsschwierigkeiten und Behinderungen
- Einzelkindbetreuung
- Betreuung der Kleinkinder (z.B. das Wickeln)
- Hilfe bei Haushaltstätigkeiten wie Putzen, Kochene, Spülen
- Herstellung von Spielzeug

Im Centre for Creative Education:
Unterstützung bei der Verrichtung der alltäglichen Aufgaben. Darunter fallen u.a.
- Herstellen von Spielzeugen
- Aufgaben in der Verwaltung

In der Zenzeleni School:
- Waldorfschule, 1.-7. Klasse (+Vorschule)
- große Klassen
- Hausmeisterarbeiten
- Sportkurse
- Assistenz in den Klassen
- Arbeitsgemeinschaften (Sport, Musik...)
- handwerkliche Arbeiten auf Schulhof und in Gebäuden
- Unterstützung der Verwaltung
- Gartenarbeit (evtl. sogar ein männlicher Freiwilliger als Hauptverantwortlicher für den Garten der Zenzeleni-Schule, bitte bei Bewerbung speziell angeben)

Das Projekt Sherwood Park Special Care Centre möchte Menschen mit Einschränkungen eine Möglichkeit bieten für Bildung und Beschäftigung. Es werden Kinder in Junior und Senior Classes schulisch betreut. Auch Erwachsene werden umfassend pflegerisch betreut.
Die Freiwilligen wohnen zusammen in Gruppen von circa 4-7 Freiwilligen, die meisten teilen sich ein Zimmer. Die Freiwilligen bekommen Essensgeld und müssen sich damit selbst verpflegen. Zenzeleni-Freiwillige wohnen in Gastfamilien und werden dort versorgt.
Freiwillige sollten gutes Englisch sprechen, auch wenn in den Kindergärten überwiegend Xhesa gesprochen wird . Zudem sind musische und künstlerische Fähigkeiten erwünscht. Flexibilität und Eigeninitiative sind ebenso gefragt. Es werden Freiwillige bevorzugt, die bereits Erfahrung im Umgang mit Kindern aufweisen. Die Freiwilligen sollten bereit sein, unter einfachsten Verhältnissen zu arbeiten und sich auf das Leben in Townships einlassen können. Hier wird wenig Englisch gesprochen. Bewerber sollten eigeninitiativ arbeiten können, selbstständig sein und Verantwortung übernehmen können. Auch Durchhaltevermögen und die Bereitschaft, gelegentlich Unliebsames zu erledigen, ist gefordert. Daher sind ältere Freiwillige (ca 21 Jahre) besonders gewünscht. Das Alter ist aber keine generelle Voraussetzung. Von Nutzen ist ein Führerschein und ein Auto, da die öffentlichen Verkehrsmittel unzureichend sind.
Jedes Jahr werden 1-2 Freiwillige gesucht, die neben ihrer Hauptaufgabe an dem Spenden-Projekt namens "AbantwanaCare" teilnehmen. Dieses Projekt wurde von ehemaligen Freiwilligen aufgebaut. Um das Projekt am Laufen zu halten, ist es wichtig, interessierte, motivierte und verantwortungsvolle Freiwillige in Südafrika über den kompletten Freiwilligendienst als zuverlässige Ansprechpersonen zu haben. Ihre Aufgaben werden unter anderem sein, dass sie vor Ort als Ansprechpersonen für die Patenschaft der Zenzeleni Schule fungieren.
http://www.abantwanacare.de/

Südafrika kurzinfos

  • Bevölkerung

    55 Millionen

  • Klima

    trocken bis subtropisch-feucht

  • Offizieller Name

    Republik Südafrika

  • Sprache

    Englisch, Afrikaans, isiZulu, isiXhosa, Sepedi und weitere

Mehr Informationen >

Wir konnten dein Interesse wecken?

Bewirb dich direkt hier

Anfrage

Bewirb dich direkt hier

Wenn Du Dich auf weitere Stellen bewerben möchtest, solltest Du Dich registrieren. Mit einem Account kannst du auch mehrere interessante Projekte speichern.

Deine Nachricht*

* diese Felder sind Pflichtfelder

Deine Bewerbung wurde erfolgreich Übermittelt.

overlay-spinner

Loading...

Erzähle anderen davon: