< zurück

Philippinen

Mithilfe in einer Schule auf der Insel Panay

Das Gamot Cogon Institute liegt umgeben von Reisfeldern und mit riesigen Grünflächen auf dem eigenen Schulgelände in der Provinz Iloilo auf der philippinischen Insel Panay. Bei Gamot Cogon handelt es sich um eine waldorfpädagogisch inspirierte Vereinigung, die in nur etwa 16 Kilometer Entfernung zu Iloilo City versucht wertvolle Impulse in die Bereiche Bildung, Nachhaltigkeit, Gesundheit und gesellschaftliche Entwicklung zu bringen.

  • 10-12 Monate

  • Eigenbeitrag

  • Flugkosten werden gestellt

  • Unterkunft / Verpflegung werden übernommen

  • Es gibt Taschengeld

  • ländlich, stadtnah

  • gem. Zone

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >

In mehreren Häusern, die größtenteils aus Bambus errichtet wurden, gibt es einen Kindergarten, eine Waldorfschule und werden Fortbildungen und Ausbildungen für Lehrer*innen.
Gamot Cogon begann im Schuljahr 2005/2006 für vier Kinder eine Waldorfschulklasse aufzumachen. Im nächsten Jahr besuchten die Schule bereits 30 Kinder und es kamen eine weitere Klasse und ein Kindergarten hinzu. 2017 gab es dann mehr als 266 Kinder, die den Kindergarten und die Waldorfschulklassen 1 bis 12 besuchten.
Mehr als 100 Lehrer*innen werden jährlich in der Waldorfpädagogik ausgebildet
Ziel der Einrichtung ist es, wie Rudolf Steiner es mal gesagt hat den Menschen so zu erziehen, dass er frei und fähig ist sich selbst und seinem Leben Sinnhaftigkeit und Richtung zu verleihen.
Insgesamt leisten etwa 27 feste Mitarbeiter*innen die meiste Arbeit des Instituts und sorgen dafür, dass ein enges Netz aus ehemaligen Schüler*innen und ausgebildeten Lehrer*innen die Idee der Waldorfpädagogik auf den Philippinen weiterträgt. Zukünftige Projekte von Gamot Cogon umfassen unter anderem den Aufbau einer biodynamischen Farm und eines eigenen Training-Centers zu den Themen Bildung, Agrarwirtschaft, Gesundheit und Menschliche Entwicklung.
Es gibt diverse Nachbarinseln. Die Insel Guimaras ist 30 Minuten von der Stadt Iloilo entfernt. Dort kann man Schwimmen, Schnorcheln, Mountainbiken, etc. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind sehr günstig und praktisch. Auch die Berge lohnen sich für Ausflüge. Die Einrichtung befindet sich in Zarraga in der Provinz Iloilo, aber auch nur etwa 16 Kilometer von der Hauptstadt der Provinz entfernt, so dass man auch in der Stadt einiges unternehmen kann.

Philippinen kurzinfos

  • Offizieller Name

    Republik der Philippinen

  • Klima

    Tropenklima mit saisonalen Monsunen

  • Bevölkerung

    107 Millionen

  • Sprache

    Filipino, Englisch

Mehr Informationen >

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >


Angeboten im Rahmen von
weltwärts .

Freiwillige werden in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Der Schwerpunkt liegt im Kindergarten. Folgende Aufgaben können u.a. dazugehören

- Unterstützung im Kindergarten
- Unterrichtsassistenz, Nachhilfe, Pausenaufsicht
- Nachmittagsbetreuung und Unterstützung bei allen anfallenden Tätigkeiten im Kindergarten
- Spiele, Kinderbetreuung
- Bürotätigkeiten in der Schulbücherei und Unterstützung bei Planung und Durchführung von Festen und Veranstaltungen
- Begleitung bei Ausflügen und Klassenfahrten
- Je nach Bedarf und Fähigkeit der Freiwilligen Unterstützung im Unterricht wie z.B. in Musik, Sport, Chor und handwerklichen Kursen

Die lokale Sprache ist Hiligaynon (Ilonggo). Für Freiwillige ist es sinnvoll und nützlich die Sprache vor Ort zu lernen. Im Kindergarten wird hauptsächlich Hiligaynon gesprochen. In den höheren Klassen der Schule wird zunehmend auch Englisch gesprochen.

Aus der Dynamik des Lebens in der Einrichtung können sich auch immer noch neue Aufgaben herausbilden, wie z.B. Deutsch-Nachhilfe für die Lehrer*innen u.v.m. Die genauen Arbeitszeiten und Urlaub werden vor Ort besprochen. Der Arbeitstag geht in der Regel von 8:00 - 16:00 Uhr. Meist werden Freiwillige in zwei bis drei dieser Aufgaben eingesetzt. Zum Bsp. Vormittags in der Schulbücherei Bücher einbinden, nachmittags im Hort die Erzieherinnen mit den Kindergartenkindern unterstützen. Bei spezifischem Interesse, dieses im Motivationsschreiben ansprechen!
Die Einrichtung mietet den Freiwilligen eine einfache Unterkunft (ein Zimmer für jeweils 2 männliche oder 2 weibliche Freiwillige) an, wo sie ihren eigenen Haushalt führen. Die Wäsche wird von Hand gewaschen (man hat auch die Möglichkeit in Waschsalons zu gehen). Die Wohnung liegt meistens in Zarraga, auf halbem Weg zwischen Iloilo-City und dem Gamot Cogon Institute und wird per Jeepneys, Tricycle oder Fahrrad erreicht.
Die Einrichtung wünscht sich motivierte und arbeitswillige Freiwillige. Englischkenntnisse und die Motivation die lokale Sprache Hiligaynon (Ilonggo) zu lernen, sind Voraussetzung. Musikalische, künstlerische und/oder sportliche Fähigkeiten, die mit Kindern geteilt werden können, sind sehr erwünscht (Holzwerken, Basketball, etc.). Bewerber*innen sollten mit der Anthroposophie vertraut sein und sich des einfachen Lebensstils bewusst sein. Bewerber*innen sollen sich unbedingt vorher über die Lebensumstände in den Tropen informieren. Hitze, Moskitos und fehlender Komfort können manchen Menschen sehr zusetzen.

Philippinen kurzinfos

  • Bevölkerung

    107 Millionen

  • Klima

    Tropenklima mit saisonalen Monsunen

  • Offizieller Name

    Republik der Philippinen

  • Sprache

    Filipino, Englisch

Mehr Informationen >

Wir konnten dein Interesse wecken?

Bewirb dich direkt hier

Anfrage

Bewirb dich direkt hier

Wenn Du Dich auf weitere Stellen bewerben möchtest, solltest Du Dich registrieren. Mit einem Account kannst du auch mehrere interessante Projekte speichern.

Deine Nachricht*

* diese Felder sind Pflichtfelder

Deine Bewerbung wurde erfolgreich Übermittelt.

overlay-spinner

Loading...

Erzähle anderen davon: