< zurück

Südafrika

Mithilfe in einer Waldorfschule zwischen Indischem und Atlantischem Ozean

Bringing Learning to Life – so lautet das Motto der Imhoff Waldorf School, welche im Jahr 1996 von einer Gruppe Eltern gegründet wurde, die sich für alternative Bildungswege und Umweltschutz engagieren wollten. Nun baut die Schule auf 5 Säulen auf, von denen eine die Waldorfpädagogik ist, da sie am ehesten den Vorstellungen der Gründerinnen und Gründer von einem ganzheitlichen und kreativen Weg der Erziehung und des Lernens entspricht. Die vier weiteren Grundpfeiler der Schule werden als Diversität, Gemeinschaft, Umwelt und kreative Praxis definiert und werden bei allen Planungen und Entwicklungen der Schule beachtet.

  • 10-12 Monate

  • Eigenbeitrag

  • Flugkosten werden gestellt

  • Unterkunft / Verpflegung werden übernommen

  • Es gibt Taschengeld

  • Meer, stadtnah

  • gem. Zone

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >

Mit den Jahren hat sich die Schule stetig weiterentwickelt und vergrößert und im Jahr 2016 besteht sie nun aus zwei Spielgruppen für Kleinkinder, drei Kindergärten, einer Unterstufe mit den Klassen 1 – 7 und sogar einer Krabbelgruppe, in der die Eltern als Begleitpersonen dabei sein können. Alle Gebäude sind wunderschön gestaltet und zum Teil mit den Handarbeiten der Schülerinnen und Schüler dekoriert. Das Gelände hingegen soll seinen ländlichen und leicht verwilderten Charme beibehalten, da es auch das Zuhause vielerlei kleiner und einiger großer Tiere ist.

Weiter teilt sich die Einrichtung das Gelände mit einem Hofladen, Kamelhirten, einer Käserei und drei Restaurants. Zu allen pflegt die Schule eine gute Beziehung und auch die Eltern der Kinder werden nach wie vor viel in die Schule eingebunden. Die Schulgemeinschaft ist es, die die Schule am Leben hält und nur mit ihrer Unterstützung können die Ziele der Einrichtung aufrechterhalten und erfüllt werden. Die Schülerinnen und Schüler stammen aus unterschiedlichen sozialen Schichten mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und ein weiteres Ziel der Schulinitiative ist es, Waldorfpädagogik eben auch für Kinder aus unterprivilegierten Bevölkerungsschichten anzubieten und die Vorteile dieser Pädagogik auch an die Eltern weiterzutragen. Für letzteres sucht die Schule auch immer wieder nach Spenderinnen und Spendern, die Patenschaften übernehmen können, da es nicht allen Familien möglich ist die Gebühren für die Schule zu bezahlen.
Die Freizeitmöglichkeiten sind sehr vielfältig; Wandern, Fahrradfahren, Surfen, Schwimmen, Tauchen usw. sind nur einige der Möglichkeiten. Der Indische und der Atlantische Ozean sind jeweils mit dem Auto nur 10-20 Minuten entfernt. Dasselbe gilt für ein Naturreservat mit vielen Wanderwegen. Wer ein Auto hat, kann in etwa 45 Minuten in der Innenstadt Kapstadts sein, wo es viele weitere Freizeitmöglichkeiten gibt. Um diese nutzen zu können, müssen sich die Freiwilligen auf eigene Kosten ein Auto kaufen, dies ist vor allem aus Sicherheitsgründen dringend anzuraten!
Für weitere Informationen lohnt sich ein Blick auf die übersichtliche Homepage.

Südafrika kurzinfos

  • Offizieller Name

    Republik Südafrika

  • Klima

    trocken bis subtropisch-feucht

  • Bevölkerung

    55 Millionen

  • Sprache

    Englisch, Afrikaans, isiZulu, isiXhosa, Sepedi und weitere

Mehr Informationen >

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >


Angeboten im Rahmen von
Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) .

Freiwillige unterstützen die Schule in verschiedenen Bereichen, arbeiten in der Verwaltung und assistieren teilweise im Kindergarten und im Unterricht. Folgende Aufgaben können u.a. dazugehören:

- Verwaltungsaufgaben
- Assistenz im Kindergarten
- Unterstützung der handwerklich-künstlerischen Fächer
- Geländepflege
- Kleinere Reparaturen
- Vorbereitung und Begleitung bei Ausflügen und Camps
- Teilnahme und Mitorganisation von Theaterstücken
- Kurierfahrten

Der Tag beginnt für die Freiwilligen um 08:00 Uhr und geht bis ca. 15:00 Uhr. Ferienzeiten werden individuell von der Einrichtung festgelegt.
In der Regel werden Freiwillige in Gastfamilien aus der Schulgemeinschaft untergebracht und verpflegt.
Entsprechend des Aufgabenprofils der Einrichtung sollten sich Freiwillige bereits mit Waldorfpädagogik befasst haben und handwerklich-künstlerische Fähigkeiten besitzen. Auch musikalische Fähigkeiten sind hochgeschätzt. Aus diesen Gründen werden Waldorfschüler*innen besonders gewünscht. Ein hohes Maß an Eigeninitiative und sehr gute Englisch-Kenntnisse werden erwartet. Interesse an Waldorfpädagogik und Weiterbildung, Toleranz und Belastbarkeit werden vorausgesetzt. Freundschaftliches und offenes Zusammenarbeiten wird groß geschrieben. Der Besitz eines Führerscheins ist von großem Vorteil, denn die Freiwilligen werden auch zur Erledigung von Einkäufen mit dem Auto eingesetzt.

Südafrika kurzinfos

  • Bevölkerung

    55 Millionen

  • Klima

    trocken bis subtropisch-feucht

  • Offizieller Name

    Republik Südafrika

  • Sprache

    Englisch, Afrikaans, isiZulu, isiXhosa, Sepedi und weitere

Mehr Informationen >

Wir konnten dein Interesse wecken?

Bewirb dich direkt hier

Anfrage

Bewirb dich direkt hier

Wenn Du Dich auf weitere Stellen bewerben möchtest, solltest Du Dich registrieren. Mit einem Account kannst du auch mehrere interessante Projekte speichern.

Deine Nachricht*

* diese Felder sind Pflichtfelder

Deine Bewerbung wurde erfolgreich Übermittelt.

overlay-spinner

Loading...

Erzähle anderen davon: