< zurück

Großbritannien

Naturnahe Camphill-Einrichtung für Kinder und Jugendliche

Glencraig ist eine Camphill-Einrichtung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder mit Behinderung. Auf dem großen Gelände und in der freien Natur befinden sich verschiedene Werkstätten und Landwirtschaft.

  • 10-12 Monate

  • Eigenbeitrag

  • Flugkosten werden gestellt

  • Unterkunft / Verpflegung werden übernommen

  • Es gibt Taschengeld

  • Meer, stadtnah

  • gem. Zone

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >

Zudem gibt es Angebote zur Tagesbetreuung sowie eine Schule für die jugendlichen Betreuten und Kinder. In Glencraig arbeiten und leben eine große Anzahl von Mitarbeitern. Dazu zählen Angestellte, die außerhalb Glencraigs wohnen und nur zum Arbeiten in die Gemeinschaft kommen, freiwillige Mitarbeiter, die vor Ort langfristig leben, und Freiwillige, die zwischen 6 und 12 Monaten bleiben. Jedes Jahr kommen bis zu 25 junge Freiwillige nach Glencraig.

Etwa 46 Erwachsene mit Behinderung leben und arbeiten in Glencraig. Die meisten von ihnen wohnen in verschiedenen Häusern, die sich in ihrer Größe und ihrem Charakter unterscheiden. So ermöglichen sie den betreuten Menschen, ihre Selbstständigkeit zu entwickeln und doch die Begleitung und Hilfe zu bekommen, die sie benötigen. Einige Erwachsene wohnen außerhalb und kommen zur täglichen Betreuung in die Werkstätte. Die Erwachsenen entwickeln ihre Begabung und ihren Beruf tagsüber in einer der Werkstätten, in der Farm, der Landschaftspflege, der Töpferei, im Gemüsegarten, Laden u.a. Die Erwachsenen werden in allen Bereichen von Freiwilligen begleitet und betreut.

Die betreuten Menschen haben viele verschiedene Behinderungen und Schwierigkeiten im Leben. Das kann sich an aggressivem und auffälligem Verhalten zeigen. Als Freiwilliger in Glencraig muss man darauf vorbereitet sein, dass man solche schwierigen Momente erleben wird. Neuankömmlinge werden die nötige Ausbildung und Begleitung von erfahrenen Mitarbeitern bekommen, um mit schwierigen Situationen umzugehen. Alle Freiwilligen werden zu einer Hausgemeinschaft mit Erwachsenen gehören, wo sie den Betreuten in ihrem täglichen Leben helfen. Das beinhaltet Körperpflege, Mahlzeiten, Putzen und vieles mehr.
Glencraig liegt am Meer und hat direkten Zugang zum Strand. Die Zugstation liegt gegenüber der Einrichtung. Belfast erreicht man in 20 Minuten und es besteht eine gute Anbindung zu anderen Städten und Sehenswürdigkeiten. Es ergeben sich zudem viele Freizeitmöglichkeiten mit den anderen Freiwilligen vor Ort.

Großbritannien kurzinfos

  • Offizieller Name

    Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

  • Klima

    Gemäßigt

  • Bevölkerung

    66 Millionen

  • Sprache

    Englisch, Walisisch, Gälisch

Mehr Informationen >

Angeboten von

logo weiss rot links Mehr Informationen >


Angeboten im Rahmen von
Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) .

Das „life sharing“-Modell bedeutet, zusammen in einem familiären Verhältnis zu leben. Die Freiwilligen unterstützen die Betreuten im alltäglichen Leben mit allen dabei anfallenden Aufgaben. Dazu gehören Pflegetätigkeiten, aber auch Putzen, Aufräumen und Kochen. Die Hausarbeiten werden aufgeteilt. Zudem arbeiten die Freiwilligen in einer der Werkstätten. Der Tag beginnt früh morgens (etwa gegen 7 Uhr) und endet, wenn der Tag innerhalb der Hausgemeinschaft abgeschlossen ist. Manchmal ist das erst gegen 22 Uhr. Unter Arbeit versteht man aber auch Freizeitaktivitäten wie Spaziergänge, Filme schauen oder Geschichten lesen. Zudem werden die Freiwilligen gebeten, auch schriftliche Berichte zu führen.
Die Freiwilligen haben zwei freie Tage pro Woche. Freiwillige, die 12 Monate bleiben, haben 5 Wochen Urlaub. Bleiben Freiwillige weniger als 12 Monate, bekommen sie entsprechend weniger Tage Urlaub. 
Freiwillige haben ein eigenes Zimmer und leben in der Regel innerhalb einer Hausgemeinschaft. Dort wird das Leben miteinander geteilt, z.T. leben Familien in den Hausgemeinschaften. Die Mahlzeiten werden hier gemeinsam eingenommen.
Die Einarbeitung erfolgt durch die Hauskoordinatoren, Coworker und Werkstattleiter. Die Freiwilligen erhalten ein Einführungstraining über die ersten drei Monate, die folgendes beinhaltet: Community Orientation, Communication, Health and Safety, Manual Handling, Dealing with Challenging Behaviour, Therapeutic Interventions etc. Freiwillige nehmen aber über das ganze Jahr hinweg an Kursen zu anthroposophischen Themen, Krankheitsbildern und Diagnostik teil.
Gute Englischkenntnisse sind hilfreich. Da es um die Unterstützung von Menschen geht, die Schutz bedürfen, müssen Freiwillige mindestens 18 Jahre oder älter sein. Zudem sollen Bewerber psychisch und physisch gut belastbar sein. Sie müssen den Bewerbungsprozess in Glencraig durchlaufen und ein medizinisches Gutachten, Referenzen und ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.
Die meisten Häuser haben WLAN und im Büro besteht die Möglichkeit, einen Computer und Drucker mitzubenutzen. Außerdem sollen den Freiwilligen in Zukunft Fahrräder zur Verfügung gestellt werden, die auch im Zug mitgenommen werden können.

 

Großbritannien kurzinfos

  • Bevölkerung

    66 Millionen

  • Klima

    Gemäßigt

  • Offizieller Name

    Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

  • Sprache

    Englisch, Walisisch, Gälisch

Mehr Informationen >

Wir konnten dein Interesse wecken?

Bewirb dich direkt hier

Anfrage

Bewirb dich direkt hier

Wenn Du Dich auf weitere Stellen bewerben möchtest, solltest Du Dich registrieren. Mit einem Account kannst du auch mehrere interessante Projekte speichern.

Deine Nachricht*

* diese Felder sind Pflichtfelder

Deine Bewerbung wurde erfolgreich Übermittelt.

overlay-spinner

Loading...

Erzähle anderen davon: